Pfalz bei Kaub

Ort: Kaub (die Pfalz liegt auf einer Insel im Rhein)
Besichtigungen:
Außer im Dezember und montags von April bis September von 9-13 und 14-18 Uhr sowie von Oktober bis März von 9-13 und 14-17 Uhr. Letzter Einlaß ist jew. 30 Minuten vor Schließung

Eintrittspreise: nicht bekannt
Führung:
Führungen sind möglich (Zeiten siehe Besichtigungen)

Tips: Anfahrt mit Fährboot von Kaub; von linksrheinisch die Fähre von der B9 nach Kaub benutzen und dann das Fährboot zur Pfalz benutzen

 

 

Pfalz bei Kaub
Copyright (c) 1999

Geschichte:

Die Pfalz bei Kaub (früher auch Pfalzgrafenstein genannt) ist eine der seltsamsten Burgen der ganzen Welt, allenfalls vergleichbar mit Schloß Chillon im Genfer See.
Erbaut von König Ludwig der Bayer, wurde die Inselfestung um 1327 erbaut, und diente als Zollburg für die Schifffahrt. Als Wohnung dienten die Süd- und die Nordspitze des "Schiffes" (hat die Form eines Schiffes), wo sich auch das Eingangstor befand.