Burg Sooneck

Ort: Niederheimbach
Besichtigungen:
montags von April bis September von 9-13 Uhr und von Oktober bis März von 9-13 Uhr und 14-17 Uhr; letzter Einlaß ist jew. 30 Minuten vor Schließung

Eintrittspreise: nicht bekannt
Führung:
immer möglich

Tips: im Innneren des Turmes befindet sich eine schöne Sammlung alter Rheinansichten; Burgschenke und Museum vorhanden; Autoanfahrt von Niederheimbach (B9); Parkplatz; Fußweg

 

 

sooneck.jpg (21075 Byte)
Copyright (c) 1999

Geschichte:

Die Burg Sooneck ist eine der ältesten am Rhein. Die erste Anlage wurde im 11. Jahrhundert errichtet, um das Kloster Kornelimünster zu schützen. Im 13. Jahrhundert war ihr Name als arges Raubritternetz berüchtigt. 1834 wurde sie von Kronprinz Friedrich Wilhelm von Preußen und seinen drei Brüdern neugotisch ausbauen.